Zum Bau von Jachten erhält jeder Eigner einen Satz Zeichnungen.. Nach der Auswahl der Werft braucht die Werft einen Ansprechpartner, entweder ist es Eigner selbst oder er benennt eine Bauaufsicht. Meistens ist es ein erfahrener Praktiker. Der hat nun die Aufgaben: Interpretation der Zeichnungen (nicht jedes Detail wird gezeichnet), Abklärung von Details, Überwachung der Qualität und Abnahme des jeweiligen Bauzustandes - viele Bauteile sind später nicht mehr sichtbar - Mittler zwischen Eigner und Werft.
Bei der Qualität sind zu beachten: Schweißungen (Einbrand-Kerben, glatte Nähte und Stöße, Verschweissung der Anschlüsse), Oberflächenbeschaffenheit bei Malerarbeiten, Tankprüfungen auf Dichtigkeit, Verwendung des vorgeschriebenen Materials, Unvereinbarkeit verschiedener Metalle, Tempern der GFK-Rümpfe, Umweltbedingungen beim Laminieren und Kleben, Dichtigkeiten von Luken und Fenster, Anordnung der Bauteile, Konservierung des Innenbereiches, um nur eine kleine Auswahl zu nennen.